Wer steht hinter ViViV?

Hallo, ich heisse Halyna. Ich bin vor 41 Jahren in der Ukraine geboren und aufgewachsen. Seit 2002 lebe ich in Basel, wo ich während 14 Jahren in einem multinationalen Grosskonzern in den Bereichen Strategie, Marketing und Einkauf gearbeitet habe.

Im Oktober 2015 habe ich den immer wieder erwogenen Sprung in die Selbständigkeit gewagt und darf meine Kenntnisse nun in meinem eigenen Geschäft anwenden. Dabei wurde ich nicht zuletzt durch meine beiden Kinder (Jg.: 2010 und 2013) inspiriert sowie von meiner Familie und Freunden tatkräftig unterstützt.

Woher kommt der Name ViViV?

Unser Markenname wurde von unserem damals 2-jährigen Sohn Julius geschaffen. Er bezeichnete damit ein Velo.

Also: VIVIV - [vᴉ: vᴉ: v] – Julius – Velo.

Das sympathische Mädchen auf unserem Logo stammt aus der Feder unserer damals 5-jährigen Tochter Uliana. Die Prinzen und vor allem Prinzessinnen, die sie in vielen Varianten zu Papier brachte, erschienen uns sehr passend als Logo.

Wir möchten darauf hinweisen, dass dies die einzige Form von Kinderarbeit war, welche für unsere Produkte eingesetzt wurde :-)

Wofür steht ViViV?

ViViV ist „wie selbst genäht“!

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass selbstgemachte Kinderkleider oft viel farbiger, verspielter und unkonventioneller daherkommen, als solche, die man in den meisten Läden kaufen kann? ViViV hat sich das Ziel gesteckt, den “selbstgemachten Stil” stärker zu verbreiten.

Durch die Beschränkung auf Kleinserien möchten wir dafür einstehen, dass die Einzigartigkeit eines solchen Kleidungsstücks weitgehend gewahrt bleibt.

Wenn Sie Ihren Kindern die Kleider selbst nähen, dann gratulieren wir! Für alle anderen gibt es ViViV. :-)

ViViV ist bequem!

Wir stellen Produkte her, die durch hohen Tragekomfort und Kinderfreundlichkeit überzeugen. Wenn immer möglich verzichten wir auf Knöpfe und Reisverschlüsse und verwenden stattdessen elastische Bündchen. Wir finden, Kleidung für Kleinkinder soll vor allem diesen dienen und nicht als kleine Kopie der Erwachsenenmode daherkommen.

ViViV setzt auf Qualität!

Kleidung soll robust sein, im Idealfall von mehreren Kindern getragen werden können und auch nach mehrmaligem Waschen noch farbecht sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, suchen wir immer wieder auf Messen nach geeigneten Stoffproduzenten.

Unsere eigenen Kinder und diejenigen von Bekannten testen unsere Produkte laufend unter harten Bedingungen: Wald, Berge, Spielplätze etc.😊

ViViV ist schweizerisch und europäisch!

Unsere Produkte werden zu 100% in der Schweiz entworfen. Die Stoffe für unsere Produkte beziehen wir alle von namhaften europäischen Lieferanten/Produzenten: Westfalen Stoffe (D), Kurt Frowein (D), Stenzo (NL), Verhees (NL), Polytex Stoffen (NL), Swafing (D), Kindermann (D) und Albstoffe (D). Eine Ausnahme bilden gewisse Design-Stoffe aus den USA (Birch-Fabrics, Robert Kaufmann).

Genäht werden die Produkte in einem kleinen Familienbetrieb in der Ukraine.

ViViV ist ökologisch nachhaltig!

Sämtliche Stoffe weisen einen der folgenden Standards aus: GOTS, kba Bio oder Öko-Tex Standard 100. Wir sind  bemüht, den Anteil an kBA Bio Stoffen oder GOTS stetig zu steigern. In der aktuellen Herbstkollektion 2019 sind sämtliche Cordstoffe und Bündchen in GOTS- oder kbA-Qualität!

Die Bedeutung der einzelnen Textillabels wird hier erklärt.

ViViV ist fair!

Fairness bedeutet für ViViV: Fair zu den Produzenten, aber auch fair zu den Konsumenten.

Durch einen sehr intensiven und regelmässigen persönlichen Kontakt zur Leitung aber auch zu den Angestellten des Produktionsbetriebs in der Ukraine können wir behaupten, dass unsere Aufträge einen echten Mehrwert für die Beteiligten schaffen. Um dies sicherzustellen, sind wir bereit, bei unseren Entscheidungen nicht nur die Herstellungskosten im Auge zu behalten, sondern  eben auch den sozialen Aspekt.

Zu einem fairen Verhalten gegenüber den Konsumentinnen und Konsumenten gehört in unseren Augen auch das Gefühl, nicht zu viel bezahlt zu haben. Wir kalkulieren knapp, um attraktive Preise bieten zu können. Rabattschlachten von 50% oder gar 70%, wie sie in vielen Geschäften üblich sind, sollte man von ViViV allerdings aus diesem Grund nicht erwarten.

ViViV als soziale Unternehmung

Wir verpflichten uns, 5% des Umsatzes dafür einzusetzen, verschiedene Kinder- und Jugendbibliotheken in der Nähe der Produktionsstätte mit aktuellen Kinder- und Jugendbüchern auszustatten.

 

  • 2018 übergaben wir der Dorfschulbibliothek in Rohisne (Ukraine) knapp zweihundert neue und hochwertige Kinder- und Jugendbücher, welche nun den Kindern des Dorfes zur Verfügung stehen. Es war mehr als nötig – die letzte Auffrischung der Bestände hat vor 30 Jahren stattgefunden… -dementsprechend gross war die Freude der Kinder. Aber auch uns hat diese Aktion viel positive Energie und Optimismus gegeben und wir freuen uns schon, sie bald in anderen Dörfern zu wiederholen.

  • 2019 investierten wir in den dringenden Unterhalt der Räumlichkeiten in obengenannter Bibliothek. Konkret: Boden, Wände, Decke, Türen, Lampen, Büchergestelle, Sitzgelegenheiten… eigentlich alles ausser der Heizung und Fenster. Die Abmachung: ViViV stellt das Material zur Verfügung, die Schulgemeinde die Arbeitskraft. Seit Juni 2019 wird gebaut… wir sind gespannt auf das Ergebnis und wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

Warum Bücher? Weil wir dazu beitragen möchten, Kindern die wunderbare Welt der (Bilder-)bücher zu erschliessen und wir glauben, dass Bücher ein ideales Mittel sind, etwas über die Welt zu lernen und sich in andere Menschen hineinzuversetzen.

Ein herzliches Dankeschön an die Kundinnen und Kunden, die dieses Projekt durch Ihren Einkauf möglich machen!

Wo werden unsere Produkte genäht?

Unsere Produkte werden in einem kleinen familiengeführten Betrieb in der westukrainischen Stadt Lviv (Lemberg) genäht.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Menschen, die unsere Produkte herstellen, eine faire Entschädigung erhalten und in einer sicheren Umgebung arbeiten.